Occasion Kauf / Verkauf

#1
Mich nimmt Wunder welche Erfahrungen ihr mit dem e-Golf in diesem Bereich macht. Die ersten Leasinggölfe gehen ja nun schon bald an die :p zurück - findet ihr eure ehemaligen Fahrzeuge auf dem Occ. Markt? Wenn ja zu welchem Preis? In welchem Verhältnis zum bezahlten Kaufpreis etc.

Dieses Thema könnte dann wohl auch Interessenten an gebrauchten Gölfen behilflich sein - ich habe noch nie einen auf einem Occ. Markt gesehen. Aber das will auch nichts heissen - ich habe keinen Bedarf! :) Trotz der derzeit fehlenden Klimaanlage :cry:
 
M

Maverick78

Gast
#3
Das ist doch normal. 50-60% Wertverlust in den ersten 3 Jahren sind eher die Regel statt Ausnahme.
 
E

e-golfer

Gast
#4
Hmm, früher hab ich mit 40% in 3 Jahren gerechnet. (OK, da bin ich noch Daimler gefahren ;) )
 
M

Maverick78

Gast
#5
Gerade bei den Premiummarken ist der Preisverfall am größten. Ich weiß noch als ich meinen A6 Quattro gekauft habe. 3 Jahre Leasingrückläufer 42000km, 33000€. Neupreis war 76000€.
Je nach nachfrage des jeweiligen Fahrzeuges schwankt das etwas.
Ich prohezeie das nach erscheinen des e-Golf Facelift mit der größeren Batterie die Preis in den Keller schießen. Kaum Nachfrage nach dem e-Golf wird die Preise purzeln lassen. Ich denke das meiner 2018 dann für ~14000 beim Händler stehen wird.
 
E

e-golfer

Gast
#6
Hallo Matthias,

ich fürchte ja, Du hast recht. Die Kaufprämie wird auch nicht Werterhaltend sein. Von daher bin ich sehr froh, einen garantierten Restwert zu haben .....
 
#7
.... und ich mir nach wie vor sicher bin, dass als Zweitauto der "alte" e-Golf noch über Jahre seine Dienste ausgezeichnet verrichten wird. Danach gibt es dann vielleicht einen Kreisel Ersatzakku mit 50kW und dann würde ja der Preis wieder steigen! :)
 
E

egolf14

Gast
#8
Maverick78 said:
Gerade bei den Premiummarken ist der Preisverfall am größten. Ich weiß noch als ich meinen A6 Quattro gekauft habe. 3 Jahre Leasingrückläufer 42000km, 33000€. Neupreis war 76000€.
Je nach nachfrage des jeweiligen Fahrzeuges schwankt das etwas.
Ich prophezeie das nach erscheinen des e-Golf Facelift mit der größeren Batterie die Preis in den Keller schießen. Kaum Nachfrage nach dem e-Golf wird die Preise purzeln lassen. Ich denke das meiner 2018 dann für ~14000 beim Händler stehen wird.
Meiner geht ja auch im März 2018 zurück. Wäre zu überlegen ob man für 14k ihn nicht als 3. Auto behält.
 
#9
egolf14 said:
Maverick78 said:
Gerade bei den Premiummarken ist der Preisverfall am größten. Ich weiß noch als ich meinen A6 Quattro gekauft habe. 3 Jahre Leasingrückläufer 42000km, 33000€. Neupreis war 76000€.
Je nach nachfrage des jeweiligen Fahrzeuges schwankt das etwas.
Ich prophezeie das nach erscheinen des e-Golf Facelift mit der größeren Batterie die Preis in den Keller schießen. Kaum Nachfrage nach dem e-Golf wird die Preise purzeln lassen. Ich denke das meiner 2018 dann für ~14000 beim Händler stehen wird.
Meiner geht ja auch im März 2018 zurück. Wäre zu überlegen ob man für 14k ihn nicht als 3. Auto behält.
Ja genau - sozusagen als mobile Handy Ladestation :D
 
M

Maverick78

Gast
#10
Noch nicht mal als Mobile Ladestation, sondern als Stationäre. 24kWh Akkupack für daheim und der Rest vom Auto wird zerlegt und verscherbelt. Gibt ja viele R-Golf Fahrer die auf die e-Golf Front umbauen wegen der TFL. Da kommt schon einiges an Geld wieder raus ;)
 

Similar threads