Kann man einen 190 auf einen 300 umrüsten?

#1
Hallo Leute,
Ich habe den 300 er bestellt, der Verkäufer meinte, dass das Auto in rund :cry: 4 Jahren schon wieder überholt wäre. Dann wären wahrscheinlich die Batterien kleiner und die Reichweite größer.
da hab ich ihn gefragt, ob man dann nicht einfach die Batterien tauschen könne und ein Update durchführen könne. Nun er ist ja kein Ingenieur und konnte nur mit den Achseln zucken.
Aber hier im Forum gibt es doch bestimmt Kenner der Szene die sich mit der Frage auch schon beschäftigt haben, oder? :?:
 
M

Maverick78

Gast
#2
Theoretisch kann man einen 190er mit einer 300er Batterie ausrüsten. Bei Kosten von mehr als ca 7000€ inkl Altbatteriepfand und zzgl MwSt macht das nur nicht all zuviel Sinn.

Man baut ja auch nicht an einem alten EURO 5 PKW einen neuen Motor ein nur um EURO 6 zu erreichen.
Fortschritt gibt es in allen bereichen, da ist es normal, das etwas von heute morgen schon wieder veraltet ist.

Ich gehe davon aus, das es in ~10 Jahren einen Markt geben wird, der sich mit dem Austausch von Altbatterien beschäftigt und wo dann auch Altfahrzeuge hochgerüstet werden.
 
E

egolf14

Gast
#3
Einfach so austauschen geht wohl nicht.
Sicherlich geht es irgendwie, nur ob sich das rentiert bezweifle ich sehr.
 
#4
Ich hoffe doch sehr, dass man so ca. in 5 Jahren seine Batterie wechseln bzw. upgraden kann! Laut Forschung sollen in 5 Jahren die Batterien 50% billiger und 50% mehr Kapazität haben ^^

Will mein e-Golf ja länger fahren, aber nach 5 Jahren sind bei mir locker 150.000km durch. Über die Akkualterung liest man ja Verschiedenes (100.000km und kaum Alterung oder 30.000km und schon mehrere Prozente weg)
 
M

Maverick78

Gast
#5
Von VW wird es da offiziell nichts geben. Nach 5 Jahren heißt es eher selbst Hand anlegen oder hoffen das Kreisel mal mehr baut als Prototypen und Schwarzenegger Bomber.
 
E

egolf14

Gast
#6
Und nicht vergessen, es gibt keinen e-Golf 8 !!!
Der Nachfolger wird auf der neuen Plattform gebaut. Nennt sich dann I.D
Deshalb wird es auch kein Update für die Batterie bzw.das ganze Auto mehr geben.
Die Ingenieure sind mit der Entwicklung von 10 komplett neuen e-Fahrzeugen beschäftigt.
Da bleibt keine Zeit für Recycling. :D
 
#7
Aber die Batterie besteht doch aus Standartzellen die man Tauschen kann. Das wäre aus meiner Sicht aber eine ganz schöne Marktlücke. Gerade wenn ich sehe, dass auch hier im Forum welche ihr Auto bis jetzt weit über 10 Jahre nutzen.

Ein Austausch auf eine neu mit alter Kapazität wäre ja auch schon nicht schlecht ^^
 
M

Maverick78

Gast
#8
Deswegen planen wir sowieso nur 5 Jahre für unsere e-Golf #2 und #3. Je nach Batteriezustand werden sie weiter gefahren oder ausgetauscht.

Und Marktlücke würde ich nicht sagen, der Markt ist einfach zu klein damit sich da eine Lücke auftut.
 
#9
Ich denke selbst mit Degration der Batterie reicht auch ein 10 Jahre alter 190er immer noch als Zweitwagen.
Ein Austausch der Batterie wird es von VW nur auf Garantie geben, da bin ich mir sicher. Vielleicht werden sich irgendwelche Tuner der Sache Batterietausch annehmen, wobei ein Austausch doch sehr Aufwendig und damit kostenintesiv wäre. Ob sich das wirklich lohnt stelle ich mal in Frage.
 
M

Maverick78

Gast
#10
Naja das kann man pauschal nicht beantworten. Nach 10 Jahren hätte einer unser beiden e-Golf 300000km auf der Uhr. Wenn ich von der degradation des 190er ausgehe wäre ich nach 300000km bei ca 60% SoH. Damit beträgt die Reichweite das 190er noch ~80km im Sommer. Ziemlich knapp für einen Zweitwagen ;)
 
J

JimKnopf

Gast
#11
Wenn sich jemand Findet, der einen Akkuwechsel hinbekommt und damit ausreichend Geld verdienen kann, denke ich, wird das kommen.
Es muss sich halt rechnen, für Anbieter und Kunden.
Aber da mach ich mir auch noch keine Gedanken. Die Frage ist ja die gleiche, was mache ich, wenn nach den 8 Jahren Garantie der Akku den Geist aufgibt?
Dann muss ein neuer Akku unters Auto und während der Grantie muss das VW bezahlen, also wird es technisch möglich sein.
Gruß,
Burkhard
 
E

egolf14

Gast
#12
Wenn der im Sommer noch 80 km schafft sind es im Winter ja auch locker 40 km.
Zum Brötchen holen oder Bier an der Tanke reicht das doch.
Also 3. Wagen geht immer. :rolleyes:
 
E

e-golfer

Gast
#13
lemorak said:
Aber die Batterie besteht doch aus Standartzellen die man Tauschen kann.
Nein, tut sie nicht. Was ist denn eine Standard-Zelle? Eine Rundzelle kommt im VW-Konzern derzeit nirgens vor. Es sind Pouchzellen oder Prismatische Zellen. Mit ihrer Ausprägung ziemlich sicher so bei keinem anderen Hersteller zu finden.
Kreisel hat aber gezeigt, dass durch Ersatz der "VW" Zellen, die Kapa gesteigert werden kann. Irgendwann wird ein Kreisel oder ein Huber oder Alphons sowas als Umrüstsatz anbieten. Das macht aber m.E. erst Sinn, wenn die Zellen so günstig sind, das das ganze Pack nicht mehr als 3000€ plus ein- und ausbau kostet. Sonst wird das niemand in ein 10 Jahre altes Auto investieren wollen.
 
#14
Für iPod's gibt es mittlerweile überall Ersatzakkus. Der Ein- und Ausbau dürfte nicht ohne Probleme und Gefahren sein. Bei Kreisel war Gerüchten zu Folge die Restreichweitenanzeige noch eine Baustelle. Bloss den Akku wechseln, ohne die AC Ladeleistung zu erhöhen wäre allerdings auch etwas "Halbbatzig". ;)
 
#15
Maverick78 said:
Naja das kann man pauschal nicht beantworten. Nach 10 Jahren hätte einer unser beiden e-Golf 300000km auf der Uhr. Wenn ich von der degradation des 190er ausgehe wäre ich nach 300000km bei ca 60% SoH. Damit beträgt die Reichweite das 190er noch ~80km im Sommer. Ziemlich knapp für einen Zweitwagen ;)
Naja wenn dir dann die 80km nicht mehr reichen, kannst du das Auto ja noch verkaufen oder die Batterie als Speicher nutzen ;)
 

Similar threads