Fahren mit dem Navi

Peter CH

Fortgeschrittener
#1
Guten Morgen an alle

Ich habe vernommen, dass der neue E Golf beim Navigieren die Kreisel einberechnet, d.h. den Kreisel als Langsamverkehr erkennt und somit automatisch abbremst.

Meine Frage an euch: wenn Ihr mit Navigation und mit Tempomat auf den Kreisel zukommt, was macht Ihr da?
Lasst Ihr den Wagen selber frühzeitig ausrollen oder aktiv mit Motorbremse arbeiten.

Wie macht Ihr das bei viel Verkehr?

Ganz herzlichen Dank für eure Teilnahme

Peter
 
#2
Hallo Peter - bei wenig Verkehr ist ausrollen lassen sicher die energiesparendste Variante. Das ist aber im dichten Verkehr ein Ärger für alle hinter dir - in diesem Fall benutzt du den Abstandtempomaten auf der niedrigsten Abstanstufe und saugst dich so beim Vordermann an. Aber aufpassen ob er dieselbe Ausfahrt wie du wählt. :D Ach ja der Spurhalteassi funzt in den meisten Kreiseln nicht.... tempbedingt.
 
#3
Aber Obacht! Wenn im Kreisel der Vordermann aus dem Radar "verschwindet", gibt der e-Golf Gummi.

Du wirst dich schnell an das Bremsen mittels Reku gewöhnen und rechtzeitig vom Strom gehen und dann mit perfekter Geschwindigkeit den Kreisel umrunden.
 

Peter CH

Fortgeschrittener
#4
Hallo Mitstromer

WOW das ging aber schnell.

Herzlichen Dank für die Antworten.

Gruss mit viel Sonnenschein

Peter
 
#8
Die automatische Geschwindigkeitsanpassung inkl. vorausschauendem Fahren anhand des Navi und den darin hinterlegten Geschwindigkeitsbegrenzungen und Topografieerkennung ist meines Wissens den Faceliftern vorenthalten. Ich habe aus Kostengründen auf Spurhalteassistent und Verkehrszeichenerkennung verzichtet.
Mit dem Verbrenner hab ich aber auch schon braf das Ausrollen geübt, bis ich den e-Golf hatte.
 
#9
Der Spurhalteassistent ist nett aber eigentlich nur nachts in fremden Terrain wirklich nützlich. OK, in Baustellen hat das auch was, vor allem wenn man die linke Spur unbedingt nutzen möchte.

Der Verkehrszeichenerkennung traue ich nicht. Die hat schon zu oft falsch angezeigt.
 

Similar threads