E Plakette für nicht in Deutschland zugelassene Fahrzeuge

#1
Was für die deutschen Elektro- und Hybridfahrzeuge das E Kennzeichen, ist für in Deutschland zu besuch fahrende gleichwertige Fahrzeuge die E Plakette. Diese ist entweder für sündhaft teures Geld im Internet bestellbar oder mit Zeit, 10 Euro und Geduld in einer Zulassungsstelle in Deutschland erhälltlich. Damit lassen sich die inividuellen Komunenvorteile für Elektromobilität (freies Parkieren, Busspurbenutzen oder was auch immer die Komunen anbieten) lagal benutzen. Die E Plakette ersetzt allerdings NICHT die Umweltplakette, welche für Fahrten in Umweltzonen erforderlich ist (dies lässt der wieherde Amtsschimmel bekanntlich nicht zu). Da ich die Trabantenstadtähnlichen (Asterix; Die Trabantenstadt) Verhälltnisse bei der Zulassungsstelle (in Lindau) jetzt kenne, empfehle ich die Umweltplakette beim TÜV im selben Gebäude beim anderen Eingang für 6 Euro zu besorgen. ;)
Ich möchte hier auf keinen Fall gegen das freundliche Personal Stimmung machen. Die Bürokratie ist halt einfach viel komplizierter als ich es in der Schweiz gewohnt bin. (Beim Empfang anstehen, Grund des Besuchs nennen, Treppe hoch vor der Schalterhalle warten bis an der Reihe, beim Sachbearbeiter Fahrzeugausweis zeigen, mit dem von ihm ausgestellten Zettel wieder nach unten in die inzwischen grösser gewordene Reihe schön anständig zu hinterst anstehen, da ich nicht wusste, dass ich bei den Schilderausgabestellen bezahlen kann :cry: zum Glück hat es die nette Dame der Schilderausgabestelle bemerkt, danach mit der Quittung wieder nach oben, vom Sachbearbeiter die Plakette inkl. Quittungsdurchschlag bekommen. Bei uns im kleinen Appenzell ist das viel einfacher: man muss bloss einmal anstehen und kann gleich dort bezahlen, wo man die Dienstleistung erhällt.)

Ein Grund für die Inkompatibilität der Umwelt- und der E Plakette könnte eventuell sein, dass die Umweltplakette an die Frontscheibe und die E Plakette an die Heckscheibe gehört. Gut, wer eine Heckscheibe hat, welche noch etwas Durchsicht erlaubt. ;)
 
#2
Adi said:
Was für die deutschen Elektro- und Hybridfahrzeuge das E Kennzeichen, ist für in Deutschland zu besuch fahrende gleichwertige Fahrzeuge die E Plakette. Diese ist entweder für sündhaft teures Geld im Internet bestellbar oder mit Zeit, 10 Euro und Geduld in einer Zulassungsstelle in Deutschland erhälltlich. Damit lassen sich die inividuellen Komunenvorteile für Elektromobilität (freies Parkieren, Busspurbenutzen oder was auch immer die Komunen anbieten) lagal benutzen. Die E Plakette ersetzt allerdings NICHT die Umweltplakette, welche für Fahrten in Umweltzonen erforderlich ist (dies lässt der wieherde Amtsschimmel bekanntlich nicht zu). Da ich die Trabantenstadtähnlichen (Asterix; Die Trabantenstadt) Verhälltnisse bei der Zulassungsstelle (in Lindau) jetzt kenne, empfehle ich die Umweltplakette beim TÜV im selben Gebäude beim anderen Eingang für 6 Euro zu besorgen. ;)
Ich möchte hier auf keinen Fall gegen das freundliche Personal Stimmung machen. Die Bürokratie ist halt einfach viel komplizierter als ich es in der Schweiz gewohnt bin. (Beim Empfang anstehen, Grund des Besuchs nennen, Treppe hoch vor der Schalterhalle warten bis an der Reihe, beim Sachbearbeiter Fahrzeugausweis zeigen, mit dem von ihm ausgestellten Zettel wieder nach unten in die inzwischen grösser gewordene Reihe schön anständig zu hinterst anstehen, da ich nicht wusste, dass ich bei den Schilderausgabestellen bezahlen kann :cry: zum Glück hat es die nette Dame der Schilderausgabestelle bemerkt, danach mit der Quittung wieder nach oben, vom Sachbearbeiter die Plakette inkl. Quittungsdurchschlag bekommen. Bei uns im kleinen Appenzell ist das viel einfacher: man muss bloss einmal anstehen und kann gleich dort bezahlen, wo man die Dienstleistung erhällt.)

Ein Grund für die Inkompatibilität der Umwelt- und der E Plakette könnte eventuell sein, dass die Umweltplakette an die Frontscheibe und die E Plakette an die Heckscheibe gehört. Gut, wer eine Heckscheibe hat, welche noch etwas Durchsicht erlaubt. ;)
Kleb sie doch einfach aussen auf die Scheibe - ich treffe dich bestimmt bald einmal wieder - so kann ich mir das ganze Anstehen ersparen.... :D
 
E

egolf14

Gast
#3
@Adi Und was ist mit der grünen Feinstaubplakette?
Hast du da auch Infos ?

Gibt es bei eBay für 4,99 incl. Porto. Auch für im Ausland zugelassenen Fahrzeuge !
 
#4
Beide Plaketten haben das Kontrollschild mit Zahlen und Buchstaben sowie die Ausstellende Stelle drauf und sind somit ziemlich tief verankert mit Fahrzeug bzw. Halter. Welche Ausgabestelle ist denn auf eBay drauf?
Die Feinstaubplakette ist meines Wissens ein anderer Begriff für Umweltplakette. Laut Homepage gibt es die für 5 Euro auf der Zulassungsstelle Lindau, allerdings hab ich keine Ahnung, wie alt diese Angaben sind, da ich von der E Plakette nichts auf der Homepage gefunden habe. Die Öffnungszeiten der Zulassungsstelle sind nach meinem Geschmack etwas kurz geraten, deshalb hat es bei unserem Treffen in Bregenz bloss noch für die grüne Plakette vom TÜV gereicht, welche auch dort in CHFR. bezahlbar wäre (7.-). ;)
 
#5
Wie war der Kommentar vom NDR? "Fahren Sie statt des Elektroautos doch lieber stinkende Oldtimer (H-Kennzeichen), die brauchen keine Umweltplakette" ||
 
#6
In Österreich bekommst jetzt bei der Zulassung des reinen E-Fahrzeuges ein Kennzeichen mit Grüner statt schwarzer Schrift und gut ist. :)
Nix mit Pickerl kleben :p

​Vorsorglich für zukünftige E-Zonen und der besseren Erkennung an E-Tankstellen-Parkplätzen.

​Die Umweltzonen wie in D haben wir nur für LKW's und da "intelligenterweise" gekoppelt an die damals zugelassene EURO Klasse. X/
 

Similar threads